Wechsel im BÜZ-Vorstand

Bei der Jahreshauptversammlung am 14.06.2020 gab es einen Wechsel im Vorstand des Vereins für Kultur und Kommunikation e.V., dem Trägerverein des BÜZ.

Nicht mehr zu Wahl gestellt hat sich der bisherige 2. Vorsitzende Andreas Schöneberg, der 15 Jahre im Vorstand gearbeitet hat. Wir bedanken uns bei ihm für seine langjährige Vorstandstätigkeit. Er bleibt uns aber als Mitglied, regelmäßiger Gast und sicher auch als Künstler auf der Bühne erhalten.

Ebenfalls aus dem Vorstand ausgeschieden ist die bisherige Schriftführerin Susanne Gütte. Auch bei ihr bedanken wir uns für die Unterstützung. 

Neuer 2. Vorsitzender ist der bisherige Schriftführer Johannes Schweer.

Neu im Vorstand ist ab sofort Jannes Tilicke, der vor allem viel politische, aber auch kulturelle Erfahrungen durch seine Tätigkeiten im Papagei mitbringt. Wir freuen uns auf das kommende gemeinsame Jahr.

Willkommen im Vorstand, Jannes!

Für die Vorstandsposition des Beisitzers konnte kein Kandidat gefunden werden. 

Der Vorstand setzt sich in den kommenden 12 Monaten daher wie folgt zusammen:

1. Vorsitzende: Brigitte Horn
2. Vorsitzender: Johannes Schweer
Geschäftsführer: Uli Giersch
Schriftführer: Jannes Tilicke
BeisitzerIn: zur Zeit unbesetzt. 

  • Erstellt am .

Wir brauchen eure Unterstützung!

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind auch für das Kulturzentrum BÜZ mit massiven finanzielle Einbußen verbunden. Wichtige Einnahmequellen wie unsere Ü30-Parties und viele Privatfeiern können seit Monaten nicht stattfinden. Niemand weiß, wie lange die Einschränkungen noch weitergehen werden. Auch den weiteren Verlauf der Pandemie kann niemand einschätzen. Das kann für das BÜZ existenziell werden. 

Wenn auch ihr etwas zum Erhalt des BÜZ beitragen wollt: Jeder Euro ist zurzeit willkommen!

Wie das geht? Entweder per Spende oder durch den Kauf eines UNTERSTÜTZER-TICKETS!

Weitere Infos hier!

Verein für Kultur & Kommunikation e.V.  •  Seidenbeutel 1 • 32423 Minden • mail@buezminden.de

© by Kulturzentrum BÜZ • schick gemacht von der SchönWerberei