23. Kabarett-Festival

Mi. 25.03.2020 | 20.00 Uhr :: FRIEDEMANN WEISE „Bingo“

2503

Drei Akkorde, die Wahrheit und andere Lügen.

Der »King of Understatement« hat ein neues Programm. Bingo. Neue Songs, neue Geschichten und neue Bilder. Bingo. Im dritten Soloprogramm des mehrfach preisgekrönten Premium-Entertainers geht es um Alles oder Nichts! Bienensterben, multiresistente Keime und Brunch sind nur drei Themen, die eher im Subtext vorkommen werden. Der Sanierungsstau bei der Bahn dagegen wird überhaupt keine Rolle spielen – im Gegensatz zu Beamer und Gitarre, denn die beiden wilden KollegInnen werden tragende Rollen übernehmen. Wer eine gewagte Mischung aus Klavierkabarett, Pantomime und Improtheater sucht, liegt hier goldrichtig. Den Titel des Programms schrieb Friedemann Weise an nur zwei Tagen. Bingo. „Es war wie in einem Rausch. Der Titel baute sich in rötlich schimmernden 3D-Lettern vor meinem geistigen Auge auf.“, so der Anarcho-Komiker selbstbewusst, ohne jede Idee, was ein geistiges Auge ist.

Regie übernahm kein geringerer als André Heller. Allerdings nicht bei diesem Programm, sondern bei der Eröffnungsshow der olympischen Spiele in London.
Ehrlich gesagt, steht bisher eh nur der Titel. Bingo. Die Theater wollen diesen Text nämlich immer Jahre vorher. Warum, weiß kein Mensch. Nicht mal Friedemann Weise, der nach wie vor gerne in der dritten Person über sich schreibt. Dafür stehe ich mit meinem Namen.
Friedemann Weise: Anarcho-Humor zwischen Olaf Schubert und Helge Schneider mit Musik.

Friedemann Weise ist Comedian, Liedermacher, Satiriker und Autor. Er schreibt und schrieb u. a. für extra3 und heute show online und die Titanic. In den sozialen Netzwerken hat der selbsternannte „King of understatement“ viele Follower (über 20.000 auf facebook, twitter und YouTube), die er fast täglich mit aktuellen Witzen, Bildern und Texten versorgt. Schon einige seiner Internetgags gingen um die Welt und schafften es bis in Schulbücher (na gut, bis in eins, um ehrlich zu sein). Seine YouTube-Videos haben über 600.000 views und liefen in der Rubrik „Weise Worte“ auf Spiegel Online. In der Kölner StadtRevue hat er eine monatliche Fotokolumne.

Preise und Auszeichnungen, Auszug:
2016 Stuttgarter Besen (3. Platz)
2015 Tegtmeiers Erben (Jurypreis)
2015 Prix Pantheon (Finalist)
2014 Hamburger Comedy Pokal (2. PLatz)
2013 Großes Passauer Scharfrichterbeil (1. Platz)

TV, Auszug:
Heute Show (ZDF)
Pufpaffs Happy Hour (3sat)
Pussy Terror TV (WDR)
Mitternachtsspitzen (WDR)
NighWash (einsfestival)
So! Muncu (n-tv)

Pressestimmen:
“Eine Mischung aus Helge Schneider und Olaf Schubert” Trierischer Volksfreund

„Humor für kluge Leute.“ WAZ

“Wer Olli Schulz und Rainald Grebe mag, wird Friedemann Weise verehren.” Rheinische Post

“Den sollte man sich aber unbedingt merken! Friedemann Weise kombiniert auf seine ganz eigene Art die beiden Qualitäten, die auch die Genialität eines Helge Schneider ausmachen: Er ist ein genialer Musiker und er ist einfach brüllend komisch.” Schwäbisches Tagblatt

“Der lustigste Mensch im deutschsprachigen Internet.” SchleckySilberstein.com

VK 16,00 Euro (10% Gebühr)
AK 20,00 Euro (ermäßigt 16,00 Euro)
Mitglieder 10,00 Euro

Online-Ticketbestellung

Verein für Kultur & Kommunikation e.V.  •  Seidenbeutel 1 • 32423 Minden • mail@buezminden.de

©2018 by Kulturzentrum BÜZ • angepflanzt von mediensalat werbeagentur
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok