• Startseite
  • Programm
  • Sa. 24.07. | 20.00 Uhr :: KULTUR IM HOF : BENEFIZ FESTIVAL für das KULTURZENTRUM BÜZ

Das ist los im BÜZ!

Sa. 24.07. | 20.00 Uhr :: KULTUR IM HOF : BENEFIZ FESTIVAL für das KULTURZENTRUM BÜZ

Live: LOGPOD MANGARTOM :: JABBAS CORTEX :: LUNAUTEN

Vor einem Jahr fassten wir in der Zeit der größten Krise den Gedanken ein Benefizkonzert für das BÜZ zu organisieren. Mit dem heutigen Abend bei „Kultur im Hof“ fassen wir die Gelegenheit bei beim Schopf und präsentieren euch einen Energie geladenen, musikalisch abwechslungsreichen und von großartigen Bands gestalteten Festivalabend!

Unser ehemaliger BFD Thomas Kehnen hatte die Idee. Dafür an dieser Stelle ein ganz besonderes „Dankeschön, lieber Thomas!“

Er wird mit seiner eigenen Band LOGPOD MANGARTOM das Finale spielen, und er lud befreundete Bands ein: JABBAS CORTEX und LUNAUTEN. Alle Bands treten zugunsten des BÜZ ohne Gage auf.

Dafür an euch alle ein „Dankeschön, liebe Bands!“

LOGPOD MANGARTOM Funk : Funkrock : Crossover

LogpodMangartom

Viele von euch haben die mitreißenden Live-Gigs der Band im BÜZ, bei den Weserliedern und anderswo sicher noch in bester Erinnerung. Vor einigen Minaten brachten sie ihr Debutalbum „Vodenca 01“ heraus, auf dem die ungebremste Spielfreude und Live-Energie der vier Jungs super rüber kommt.

„Neben Rock finden viele Musikstile ihren Platz bei uns. Denn jeder bringt das mit, was er selbst gerne hört und mag. Dabei entsteht genau dieser unverwechselbare LPM Sound. Endlich können wir das machen, worauf wir alle Bock haben: Gute, handgemachte Musik, die nach vorne geht, aber auch Emotionen ausdrücken kann!“

Ihre Musik überzeugt durch ihre Klangvielfalt, die von groovigen Funkriffs, bis hin zu ausdrucksstarken Balladen reicht. In den Songs geht es um Leidenschaft, Lebenslust, Liebe, aber auch um die andere Seite des Lebens! Knallharte Gitarrenriffs, die richtig in den Nacken gehen, aber auch tiefgründige Sounds, groovige Rhythmen und Momente, wo sich die Haare hochstellen. LPM will den Hörern genau das geben, was sie gerade brauchen. Denn hier ist für jede Gefühlslage etwas dabei! Der Ursprung der Band liegt in S(love)nia. Ein Kajak-Urlaub im Paradies, ein Lagerfeuer und eine Gitarre führten Joschi Stamm (Gesang) und Thomas Kehnen (Bass) einst zusammen… auch Simon Becking (Gitarre) und Jens Korte (Schlagzeug) ließen sich von der wunderbaren Natur und vor allem von dem Vibe der großen Meute beeindrucken und mitreißen: Eine große Gruppe, die für Freundschaft und Zusammenhalt steht und eine Natur, welche es kein zweites Mal gibt. Das Album trägt also nicht umsonst den Namen der Adresse unseres Lieblingscamps!

THIS IS A LOVELETTER TO SLOVENIA FILLED WITH ALL OF OUR BEAUTIFUL MEMORIES.

https://www.logpodmangartom.de/ 

JABBAS CORTEX

JABBASCORTEX

Seit Gründung der Band JABBA´S CORTEX aus Bückeburg im Jahre 2013, besteht mit dem Quartett aus Julius Becker (Gesang, E-Bass), Kersten Nix (E-Gitarre), Tim Littmann (E-Gitarre) und Marc Ebeling (Schlagzeug) die Grundlage für handgemachte Rockmusik mit Hang zur Nostalgie. Treibende Riffs, groovende Rhythmen und reichlich Gitarrensoli begleiten den Hörer durch abwechslungsreich gestaltete Songstrukturen. Der Sound ist pur, direkt und vermischt den Klang moderner Rockmusik mit dem aus vergangenen Dekaden. JABBA´S CORTEX hat bereits im Jahr 2014 ihr Debut-Album „Wanderlust“ veröffentlicht. Nach vielen Konzerten, u.a. mit „Wight“, „Radio Moscow“, „Ray Wilson“, „The Lords“ u.v.m. hat sich die Band im letzten Jahr ihrem neuen Album gewidmet, welches am 26.05.2018 unter dem Namen „Brahmastra“ offiziell das Licht der Welt erblickt. Aufgenommen wurde das Gesamtwerk über einen Zeitraum von einem Jahr in Bückeburg, abgemischt und gemastert im „Institut für Wohlklangforschung“ (Hannover) unter der Regie von Willi Dammeier („Colour Haze“ u.v.m.). Der Schreiber dieser Zeilen findet keine eindeutige Schublade. Elemente von Stoner, Progressive, Jane´s Addiction, Alternative sind gut hörbar.

https://www.facebook.com/JabbasCortex

LUNAUTEN Alternative-Rock

Lunauten

Wer bei dieser sich als Mondfahrer betitelnden Band an sphärische Synthie-Klänge und Elektro-Sounds denkt, greift mit dieser Vermutung so richtig ins Klo. Ganz im Gegenteil wagt das aus den Provinzen Ostwestfalens stammende Trio mit seinem innovativen deutschsprachigen Alternative-Rock den Blick über den Tellerrand. Der Gitarrenrock mit Punk-Anleihen, stampfendem Schlagzeug, fokussiertem Bass und einer Stimme, die sowohl butterweich, als auch brechstangenhart kann, zeigt, dass LUNAUTEN keinen Bock mehr auf ländliches Spießertum haben. Der mal verspielt einfühlsame, mal anklagend hinterfragende und mal leger daherkommende Gesang trifft auf geradlinige, aber gerne auch eskapadische Arrangements, die genau den wunden Punkt der Zeit treffen. Die Liste der passenden Adjektive ist lang und divers: Kompromisslos, gewaltig, nachdenklich. Aber genauso auch persönlich, ermutigend und intim. Bei aller Ernsthaftigkeit und all den Bekenntnissen zum Dagegensein kommt jedoch der ironische Unterton auf keinen Fall zu kurz. LUNAUTEN stellen sich bewusst nicht in die Tradition altbekannter Deutschrock-Größen, sondern spielen das Genre in die Gegenwart und bleiben dabei die Typen von nebenan, mit denen man bei einem Bier in den Nachthimmel schauen möchte.

Nach den regelmäßigen Veröffentlichungen einzelner Single-Auskopplungen erscheint nun am 20. August ihr Debut-Album „Kontakt“, das sowohl über den Online-Shop der Band erhältlich sein wird, als auch auf allen gängigen Streaming-Plattformen bereitstehen wird.

Alexander Niessig (Gesang, Gitarre)
Marc Wurzel (Schlagzeug)
Tobias Wittenbreder (Bass)

www.lunautenmusik.de 

Veranstaltungsort:

Neue Regierung
Weserglacis 1
32423 Minden

 

Beginn: 19.30 Uhr
Einlass: 18.30 Uhr

 

Eintritt

Wegen des Benefizgedankens ist der Eintritt gestaffelt. Bezahlt bitte das, was euch dieser hochkarätige Abend wert ist:

VK plus Gebühr:  10 Euro, 15 Euro, 25 Euro

AK: 15 Euro, 20 Euro

Eure Tickets im Vorverkauf erwerbt ihr bitte hier:

ONLINE-TICKET-BESTELLUNG

Wir brauchen eure Unterstützung!

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind auch für das Kulturzentrum BÜZ mit massiven finanzielle Einbußen verbunden. Wichtige Einnahmequellen wie unsere Ü30-Parties und viele Privatfeiern können seit Monaten nicht stattfinden. Niemand weiß, wie lange die Einschränkungen noch weitergehen werden. Auch den weiteren Verlauf der Pandemie kann niemand einschätzen. Das kann für das BÜZ existenziell werden. 

Wenn auch ihr etwas zum Erhalt des BÜZ beitragen wollt: Jeder Euro ist zurzeit willkommen!

Wie das geht? Entweder per Spende oder durch den Kauf eines UNTERSTÜTZER-TICKETS!

Weitere Infos hier!

Verein für Kultur & Kommunikation e.V.  •  Seidenbeutel 1 • 32423 Minden • mail@buezminden.de

© by Kulturzentrum BÜZ • schick gemacht von der SchönWerberei

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.